• Image 01
  • Image 01
  • Image 01
  • Image 01
  • Image 01
  • Image 01
Drucken

Bei uns in den besten Händen

Wir helfen durch aktive Therapie

Die Erfahrung zeigt: Mit aktiver Therapie lassen sich dauerhafte Effekte erzielen. Heute kommt es dem Gesundheitsbewusstsein vieler Menschen sehr entgegen, dass sie sich aktiv an dem eigenen Genesungsprozess und an der Stabilisierung ihrer Gesundheit beteiligen können. Patienten lernen in der Physiotherapie unter anderem, ihren eigenen Körper bewusster wahrzunehmen. Physiotherapeuten leisten damit auch Hilfe zur Selbsthilfe.

In einem modernen Gesundheitswesen ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Heilberufe wichtig. Deshalb arbeiten Physiotherapeuten meist in Absprache mit Medizinern und nach ärztlicher Verordnung.

Wir behandeln in allen medizinischen Bereichen

Zum Einsatz kommt Physiotherapie in allen medizinischen Bereichen: In der Orthopädie, der Neurologie und der Psychiatrie, aber auch in der Kinderheilkunde und der Inneren Medizin. Außerdem lassen sich Profisportler – und in zunehmender Zahl auch Freizeitsportler – von Physiotherapeuten beraten. Selbst auf der Intensivstation eines Krankenhauses helfen Physiotherapeuten, die Vitalfunktionen ihrer Patienten zu unterstützen. Dabei spielt beispielsweise die Atemtherapie eine wesentliche Rolle.

Auf der Basis eines Befundes erstellen Physiotherapeuten einen individuellen Therapieplan. Dabei bilden grundlegende Kenntnisse der menschlichen Anatomie und der Neurophysiologie die Basis ihrer Untersuchungs- und Behandlungstechniken.

Wir begleiten Menschen jeden Alters

Mit spezifischen Behandlungsmethoden begleiten Physiotherapeuten Menschen jeden Alters: Vom neugeborenen Kind bis zum alten Menschen.

Zum Beispiel kann die Vojta-Therapie einem Säugling helfen, dessen Bewegungsentwicklung verzögert ist. Spielerisch lernen bereits Kids in der Kinder-Rückenschule, wie sie ohne Muskelverspannungen den Schulalltag überstehen.

Ein spezielles Training für die Muskeln des Beckenbodens beugt einer chronischen "Blasenschwäche" vor – besonders nach einer Schwangerschaft. Bei einem akuten Bandscheibenvorfall empfindet der Patient durch Manuelle Therapie und Schlingentisch enorme Entlastung und Schmerzlinderung. Sind die akuten Schmerzen erst mal überwunden, trainiert der Patient unter Anleitung des Physiotherapeuten seine Muskulatur und lernt, sich schonend zu bewegen.

Menschen werden immer älter und gerade ältere Menschen profitieren von der Physiotherapie: So können sie beispielsweise nach einem Schlaganfall durch das Bobath-Konzept ihre gewohnte Selbstständigkeit zurückerlangen und sind nicht immer auf die Hilfe anderer angewiesen.

Wir bieten Prävention – auch ohne Rezept

Vorbeugen ist günstiger als Heilen. Physiotherapie leistet mit dem vielseitigen präventiven Angebot einen entscheidenden Beitrag zur Kostendämpfung im Gesundheitswesen. Denn Gesundheitsinteressierte und Patienten fragen verstärkt nach Angeboten zur Gesundheitsvorsorge und der Rehabilitation.  

Physiotherapiepraxen bieten eine bunte Palette an präventiven Leistungen an: Arbeitsplatzberatung, Elternberatung, Rückenschule, Aquajogging, Osteoporose- und Koronarsport, Medizinisches Trainingstherapie und vieles mehr. Maßnahmen zur Prävention können rezeptfrei in Anspruch genommen werden. Häufig bezuschusst jedoch die Krankenkasse die Prävention. 

Physiotherapie macht Menschen gesünder oder trägt dazu bei, dass sie erst gar nicht krank werden.